Info

Standard Gauge Betrieb

Lionel Standard Gauge | | Lionel Standard Gauge Betrieb mit Original Trafo

Beim Betrieb von Standard Gauge (StG) Loks gibt es eine Reihe von HĂŒrden:

  • Die Loks benötigen Trafos mit mindestens 20V und 2A:
    • Eine kleine Lionel 8E mit Super Motor zieht zwischen 1.3A und 1.9A und lĂ€uft gut mit ca. 18V
    • Eine mittlere Lionel 380E mit Super Motor zieht zwischen 1.7A und 2.5A und lĂ€uft gut mit ca. 18V
    • Eine große Lionel 390E mit schmalem Bild-A-Loco Motor zieht zwischen 1.9A und 2.5A und lĂ€uft gut mit ca. 20V
    • Eine große Lionel 1835E mit breitem Bild-A-Loco Motor zieht zwischen 2.2A und 3A und lĂ€uft gut mit mindestens 22V
  • Alte Loks ohne Scheibenkollektor wie z.B. die Lionel #38 oder #42 benötigen 25V
  • Gleismaterial ist außerhalb der USA sehr schwer erhĂ€ltlich

D.h. es ergeben sich folgende Aktionspunkte, bevor man mit einer Standard Gauge Lok von Lionel, Ives oder American Flyer losfahren kann:

  • Import einer StG Lok aus den USA
    • Zoll betrĂ€gt 19%
    • Aufpreis von ebay Intl. (Pitney Bowes) betrĂ€gt ca. 30%
  • Gleismaterial muss aus den USA importiert werden (siehe auch hier):
    • Die StG Tubular Track Gleise von MTH sind billige Ware aus China. Die Schwellen sind lose und das Material ist dĂŒnn und wabbelig - ĂŒberhaupt nicht empfehlenswert. Gute gebrauchte Ware von Lionel gibt es auf ebay. Neue Gleise besorgt man sich am besten von USA TRACK LLC. VerfĂŒgbare Kurvendurchmesser sind 42”, 57”, 72” und 84”. Gute dazu passende 72” Switches, die aus dem selben Gleismaterial gefertigt werden, bekommt man von Ross Custom Switches. Diese Switches sind auch mit den alten Loks kompatibel, die noch das Getriebe mit dem großen Außenzahnrad besitzen.
    • Wenn man jedoch MTH Gleismaterial unbedingt benutzen will, weil es so schön billig ist (36” Gerade fĂŒr $12), dann empfiehlt sich folgender Trick, um die Schienen zu stabilisieren:
      • Einen stabförmigen Eisenrohling mittig 4mm breit und 10mm tief aussparen und in Meisselform feilen. Damit die Einkerbungen der Schwellverbinderlaschen auf einem Holzbock krĂ€ftig nachbearbeiten (siehe auch hier)!
  • Import eines Lionel Transformers aus der Vorkriegszeit:
    • Model V (150W) oder Z (250W) mit 25V.
      • Diese haben jeweils zwei Regler oben fĂŒr Accessories und zwei unten fĂŒr Track.
    • 500W Step-Down Konverter fĂŒr den Betrieb von einem oder zwei 110V Lionel Transformatoren am 220V Netz (z.B. von Tramag, FĂŒrth)
    • Alternativen:
      • Lionel Multi-Volt Transformer mit Rheostat #81: Lionel Model T (110W) oder K (150W) mit Abgriffen fĂŒr 25V, 23V, 20V, …
      • Transformer aus der Nachkriegzeit: Lionel Model R (110W) oder A (90W) mit 24V. Ersterer hat zwei Regler und letzterer nur einen, aber immer noch genug Reserve im Vergleich mit den großen Modellen Z und V.
      • Mit EinschrĂ€nkungen: Lionel Model RW mit 19V bzw. American Flyer Model 12B (250W) mit 18V
      • Die hĂ€ufiger erhĂ€ltlichen Lionel Transformer der Nachkriegzeit fĂŒr O Gauge sind nicht wirklich fĂŒr StG Betrieb geeignet: d.h. insbesondere die Modelle 1033/1034, LW, TW, KW oder ZW (20V). Diese haben zwar genĂŒgend Ampere, sind aber aufgrund der niedrigeren Voltzahl nicht fĂŒr den Betrieb der Ă€lteren Lionel Modelle geeignet, die 25V benötigen. Außerdem passen diese mit ihrer Einhandhebelbedienung vom Stil her nicht besonders gut zum alten Eisen.
      • Labornetzteil mit einer erforderlichen Leistung von mindestens 25V und 5A
  • ZusĂ€tzlich als Old-Style Regler: Lionel Rheostat #81. Das funktioniert besser als man denkt. NĂ€heres dazu hier.


Lionel Standard Gauge | | Lionel Standard Gauge Betrieb mit Original Trafo

Post a Message
Name:
Topic title:
Message:
   


Options: