Info

Weiterf├╝hrende Literatur

Aufbewahren | | Links

WilliWalter

F├╝r die Spur 0 von M├Ąrklin gibt es von Hans-Willi Walter ein Kurzkompendium, in dem die wichtigsten Loks und Wagen und die dazugeh├Ârigen Preise beschrieben sind. F├╝r die Ausgabe 1993 teilt man f├╝r EUR-Preise den DM-Preis durch den Faktor 2,5 - 3.

Koll

F├╝r die Spur 00 bzw. H0 ist das Standardnachschlagewerk der Koll, in dem auch die H0 Blecheisenbahnen der Vorkriegszeit und fr├╝hen Nachkriegszeit gelistet sind.

F├╝r die meisten Hersteller wie Bing, Bub, Fandor usw. gibt es von Reinhard Schiffman (Forchheim) eine Reihe von Bestimmungsb├╝chern. Diese sind zwar sehr hilfreich, aber die wenigsten Modelle sind in ├Ąlteren schwarz-wei├č Ausgaben bebildert. Nur die sehr umfangreiche farbige Sonderedition 2016 besitzt einen vollst├Ąndigen Bildteil. Ein Unge├╝bter verliert dadurch recht schnell den ├ťberblick, so dass man im Zweifelsfall die alten Kataloge zu Hilfe nehmen sollte. Eine gute aber auch sehr gesuchte Serie mit alten Katalogreprints sind hier die B├Ąnde der Buchserie “Die Anderen N├╝rnberger” von Carlernst Baecker, Dieter Haas u.a.

ClaudeJeanmaire-ArchivNr123
ClaudeJeanmaire-ArchivNr17

Speziell f├╝r Bing gibt es vom Verlag Eisenbahn eine Reihe von Katalog-Nachdrucken, die zur Lekt├╝re sehr empfehlenswert sind (Archiv Nummern 17, 18, 29, 123, 124, 125). Auch der New Cavendish Verlag hat die englischen Kataloge der Jahre 1898, 1906 und 1912 nachgedruckt. Diese Nachdrucke sind jedoch allesamt nur noch gebraucht verf├╝gbar.

Den besten ├ťberblick ├╝ber die fr├╝he Produktion incl. Export nach USA und GB bietet Nr. 17, ├╝ber die sp├Ąte Produktion entsprechend Nr. 123. Diese zwei Standardwerke sollten in keiner Literatursammlung fehlen.

Options: