Info

Radbefestigung

Uhrwerksreparatur | | Schrauben

Alte ZinkdruckgussrÀder sitzen durch die der Zinklegierung hÀufig lose auf den Wellen.

Um alte oder lose RÀder zu fixieren oder zu ersetzen, ist es am besten sie erst einmal von der Welle zu bekommen. Meistens lassen sich die losen RÀder von Hand oder mit Hilfe einer Kombi- bzw. Rohrzange von der Welle abdrehen. Falls das nicht möglich sein sollte, benutzt man einen Abzieher.

Hier ein Bild von einem original Lionel Rad-Abzieher (Wheel-Puller):

Lionel-WheelPuller

Die losen RĂ€der lassen sich nun mit Loctite wieder einfach befestigen. Dazu gibt man einen Tropfen Loctite 648 (FĂŒgen Welle-Nabe) in die Radbohrung (nicht auf die Welle!) und presst das Rad durch hĂ€ndisches Drehen wieder auf.

Achtung: Loctite 648 fĂŒhrt schon nach 10 Sekunden zu einer fest werdenden Verbindung. Man sollte sich also definitiv beeilen. Loctite ist ein Kleber, der auf Metall unter Luftabschluss aushĂ€rtet. Er benötigt daher einen engen Pressspalt zum AushĂ€rten. Spaltmasse von mehr als 1 mm sind nicht empfehlenswert, denn solange noch Luft an die Klebstelle kommt, hĂ€rtet der Kleber so gut wie gar nicht aus. Das hat den Vorteil, dass man herausfließenden Überschuss noch recht gut abwischen kann, obwohl die Pressfuge unter Luftabschluss schon lĂ€ngst ausgehĂ€rtet ist. Andererseits sollte man sich von der flĂŒssigen Konsistenz nicht tĂ€uschen lassen und denken, dass man noch viel Zeit zum Aufpressen hat.

Geht das Rad zu stramm auf die Welle, dann eignet sich zum Aufpressen ein Micrometer mit entsprechender lichter Weite. Micrometer gibt es mit 5, 7 und 10 cm Weite passend fĂŒr die unterschiedlichen Spurweiten. Die beiden gegenĂŒberliegenden Pressstellen sollte man vor BeschĂ€digung schĂŒtzen, indem man zwei Holzklötzchen mit passender Bohrung auf die Micrometerwelle aufsteckt. Um Schiefpressungen zu vermeiden, ist es am besten, man fertig sich passgenaue Schalen an, die einen gleichmĂ€ĂŸigen zentrierten Druck erzeugen,

Nebenbei bemerkt: Locite eignet sich auch hervorragend zum Fixieren von rissigen GussrĂ€dern. Einfach die Risse einpinseln, Überstand wegwischen und hĂ€lt wieder 100 Jahre.

Uhrwerksreparatur | | Schrauben

Post a Message
Name:
Topic title:
Message:
   


Options: