Info

Lokzugkraft - Die Zweite

Lokzugkraft - Die Erste | | Lokzugkraft - Die Dritte

Die Zugkraft einer Lok hatten wir bereits ├╝ber den Haftreibungskoeffizienten abgesch├Ątzt. In der Praxis spielt aber auch der Zustand der Gleise eine Rolle, so dass ich den theoretischen Wert anhand einer praktischen Messung ├╝berpr├╝fen wollte.

Dazu basteln wir uns eine sogenannte Reiswaage. D.h. man bastelt sich eine schiefe Ebene mit einem Brett und einem geraden Gleisabschnitt und stellt die Lok mit ein paar offenen G├╝terwagen darauf. Dann misst man die Neigung und f├╝llt in die G├╝terwagen solange Reis, bis die Lok von alleine das Rutschen anf├Ąngt. Man ben├Âtigt etwa soviel Ballast wie die Lok schwer ist.

SchiefeEbene-1 SchiefeEbene-2

Bei einem Versuchaufbau mit einer R66/12920 und zwei 1761 Waggons, fing die Lok bei einer Schr├Ąge von 6 Grad und einer angeh├Ąngten Last L von insgesamt 895g (Tender+Wagen+Ballast) das Rutschen an.

Damit berechnet sich die Zugkraft Z einer R66/12920 zu:

$\displaystyle{ Z_{R66/12920} = sin(6^o)(G+L) = 0.105 \cdot (950g+895g) = 193g }$

F├╝r eine R66/12910 ergaben sich 710g Anh├Ąngelast und die folgende Zugkraft:

$\displaystyle{ Z_{R66/12910} = sin(6^o)(G+L) = 0.105 \cdot (730g+710g) = 151g }$

Nun sollte der Haftreibungskoeffizient, d.h. die Zugkraft pro Lokgewicht, in etwa konstant sein.

Es ergeben sich f├╝r die R66/12920 mit Stahlr├Ądern ein Koeffizient von 0.205 und f├╝r eine R66/12910 mit Zinkdruckgu├čr├Ądern ein Koeffizient von 0.208.

In guter N├Ąherung haben wir damit nun den Haftreibungskoeffizienten von Spur 0 Loks auf Blechgleisen zu 0.2 bestimmt.

Bei der Gelegenheit wollte ich auch die Zugkraft auf dem H0 Gleis ├╝berpr├╝fen. Dazu habe ich einfach eine T800 mit 2 D-Zugwagen auf die schiefe Ebene gestellt und die Ebene solange angehoben, bis die Lok das Rutschen anfing. Bei 11 Grad war Schlu├č.

F├╝r eine T800 ergibt sich damit die folgende Zugkraft:

$\displaystyle{ Z_{T800} = sin(11^o)(G+L) = 0.191 \cdot (420g+230g) = 124g }$

Und ein Haftreibungskoeffizient f├╝r H0 Gu├čloks von sage und schreibe 0.3.

Das ist erstaunlich viel, aber eine T800 ist ja auch eine Gu├člok mit einem sehr hohen Gewicht f├╝r die Gr├Â├če.

Lokzugkraft - Die Erste | | Lokzugkraft - Die Dritte

Post a Message
Name:
Topic title:
Message:
   


Options: