Info

Gleisreparatur

Dreileitergleise | | Lackpflege

Gleisverbinder-1 Gleisverbinder-2

Fehlende Gleisverbinder lassen sich einfach reparieren. Die original Märklin Verbinder hatten einen Durchmesser von 2.8 Millimetern. Diese zerbröseln jedoch nach der langen Zeit und sind häufig ganz abgebrochen. Leider gibt es keinen Ersatz-Messingdraht mit demselben Durchmesser, den man einfach ablängen könnte. Es gibt jedoch verzinkte Nägel mit 2.8mm Durchmesser, die einen hervorragenden Ersatz abgeben:

  1. Abgebrochene Stiftreste aus den Gleisen mit einem 2.5mm Bohrer herausbohren.
  2. 2.8mm Zinknägel der Länge 65mm oder länger vorne und hinten abkneifen.
  3. Die Nägel an einem Ende leicht abknicken, damit diese beim Einschieben festklemmen.
Spezialzange-1 Spezialzange-2

Bevor man nun aber die neuen Verbinder einschiebt, ist es angebracht, die häufig total verbogen Gleisenden zu richten. Hierzu benötig man eine Rundzange und eine Spezialzange, die man sich einfach selber herstellen kann. Dazu besorgt man sich eine Billig-Flachzange im Baumarkt und bohrt mit einem 3.5mm Bohrer mittig durch die Zangenflächen. Die Zange kĂĽrzt man wegen des besseren Hebels am besten um etwa zwei Drittel. FĂĽr den Abstand des Loches vom vorderen Rand wählt man etwa 5–6mm. Ein weiteres Loch mit 2mm Durchmesser ist praktisch zum Stiftziehen.

Nun kann man mit der Rundzange verdrĂĽckte Enden wieder aufdrĂĽcken und die aufgebogen Enden mit der Spezialzange wieder in Form biegen. Die Zange eignet sich auch gut zum Festhalten von Stiften oder fĂĽr Gleise zum Aufbohren.

Dreileitergleise | | Lackpflege

Post a Message
Name:
Topic title:
Message:
   


Options: